Gefahrenabwehrbedarfspläne

Gefahrenabwehrbedarfspläne sind die Fahrpläne kommunaler Feuerwehren. IFIS-FR erstellt für Sie entsprechende Analysen und bietet dabei den oftmals notwendigen Blick von außen. Nutzen Sie dabei unsere vielfältige Qualifikationen aus verschiedensten Bereichen.

Unsere Leistungen

Erstellung von Risikoanalysen zur Ermittlung individueller Gefahrenpotentiale von Kommunen mit einer nachvollziehbaren Dokumentation.

Erstellung von Soll-Analysen innerhalb der Strukturen der kommunalen Feuerwehr unter Berücksichtigung gesetzlicher Vorgaben, allgemein anerkannter Standards und kommunaler Vorgaben.

Erfassung des Ist-Zustandes kommunaler Feuerwehren unter Berücksichtigung personeller und materieller Ressourcen und unter Betrachtung der Arbeitssicherheit nach Vorgaben der Feuerwehr-Unfallkassen.

Auf Basis von Risikoanalysen und der Betrachtung des notwendigen Soll und der aktuellen Ist-Zustände entwicklen wir Maßnahmenpläne zur Erreichung des Soll-Zustandes, z.B. in Form von Löschwasserbedarfsplänen nach W405. Alle ermittelten Sachverhalte stellen wir in genormten Plänen und Karten dar.

Ihre Vorteile
  • Profitieren Sie vom externen Blick unseres jungen, interdisziplinären Teams
  • Die Bearbeitung erfolgt durch Gefahrenabwehr-Ingenieure, Sicherheitsmanager, Fachkräfte für Arbeitssicherheit und Führungskräfte aus Freiwilligen Feuerwehren.
  • Durch unseren Vermessungstechniker sind wir in der Lage, qualifizierte Pläne und Karten zu erstellen und zu verarbeiten.
  • Insbesondere in Brandenburg haben wir Methodiken entwickelt, um Gefahrenabwehrbedarfspläne effektiv und beschlussfähig zu erstellen.

Unsere Experten

Pascal Drewes
Senior Sicherheitsberater

Alwin Kraft
Sicherheitsberater

Kontaktdaten
Telefon: +49 4203 80 45 892
E-Mail: anfrage@ifis-fr.de